16.02.2018 in Termine von SPD Rhein-Lahn

60 Minuten SPD mit...

 

31.08.2015 in Termine von SPD Rhein-Lahn

SPD fragt nach: Zukunft der Arztversorgung auf dem Land

 

SPD fragt nach: "Zukunft der Arztversorgung auf dem Land" - zu dieser Veranstaltung laden der SPD-Gemeindeverband Loreley mit ihrem Sprecher Alexander Klein gemeinsam mit der der SPD Rhein-Lahn um ihren Vorsitzenden Mike Weiland alle Fachleute und Interessierten am Dienstag, 29. September 2015, um 18.30 Uhr, in den Sitzungssaal des Rathauses, Kirchgasse 8, nach 56348 Weisel, ein.

Akteure der Veranstaltung sind neben den interessierten Gästen u. a. Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Staatsministerin im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Mike Weiland, SPD-Kreisvorsitzender, Ottmar Kappus, Ortsbürgermeister, und Alexander Klein, Sprecher des SPD-Gemeindeverbands Loreley.

15.12.2014 in Termine von SPD Rhein-Lahn

Einladung zur Juso-Kreiskonferenz

 

Die Jusos Rhein-Lahn laden alle Mitglieder zu ihrer ordentlichen Kreisverbandskonferenz am Donnerstag, 8. Januar 2015, um 19.00 Uhr, im Restaurant Akropolis (Altes Rathaus), Römerstraße 1, in Nastätten, ein.

29.12.2013 in Termine von SPD Rhein-Lahn

Kulturstaatssekretär kommt zu Neujahrsempfang in den Einrich

 

EINRICH | Staatssekretär Walter Schumacher vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur kommt zum Neujahrsempfang am

Montag, 13. Januar 2014 um 19:30 Uhr
in das Einrichmuseum, Stiftstraße 5 nach Katzenelnbogen

zu dem die Einricher SPD und die Rhein-Lahn-SPD gemeinsam mit dem Beigeordneten Frank Puchtler, MdL (Oberneisen) alle Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen.

27.12.2013 in Termine von SPD Rhein-Lahn

Landrat Günter Kern kommt zum Neujahrsempfang

 

AARTAL | Landrat Günter Kern kommt als Ehrengast zum Neujahrsempfang am

Montag, dem 06. Januar 2014 um 19.30 Uhr
in das Dorfgemeinschaftshaus nach Hahnstätten.

Zum Neujahrsempfang laden Aar-SPD und Rhein-Lahn-SPD gemeinsam mit dem Beigeordneten Frank Puchtler, MdL alle Bürgerinnen und Bürger ein.

Nachrichten

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

20.07.2021 14:46 Geld nehmen und gegen alle Werte verstoßen, das geht nicht
Vor der Vorstellung des Jahresberichts zur Rechtsstaatlichkeit der EU-Kommission hat Frank Schwabe die Sperrung von Geldern für Ungarn und Polen gefordert. Er betont, dass die EU auch eine Wertegemeinschaft ist. „Die Kommission muss endlich von der Möglichkeit Gebrauch machen, die in Ungarn und Polen fortwährenden Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien finanziell zu sanktionieren. Geld nehmen und

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo