SPD fragt nach: Zukunft der Arztversorgung auf dem Land

Veröffentlicht am 31.08.2015 in Termine

SPD fragt nach: "Zukunft der Arztversorgung auf dem Land" - zu dieser Veranstaltung laden der SPD-Gemeindeverband Loreley mit ihrem Sprecher Alexander Klein gemeinsam mit der der SPD Rhein-Lahn um ihren Vorsitzenden Mike Weiland alle Fachleute und Interessierten am Dienstag, 29. September 2015, um 18.30 Uhr, in den Sitzungssaal des Rathauses, Kirchgasse 8, nach 56348 Weisel, ein.

Akteure der Veranstaltung sind neben den interessierten Gästen u. a. Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Staatsministerin im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Mike Weiland, SPD-Kreisvorsitzender, Ottmar Kappus, Ortsbürgermeister, und Alexander Klein, Sprecher des SPD-Gemeindeverbands Loreley.

Vor dem Hintergrund der immer älter werdenden Gesellschaft ist eine intakte ärztliche Versorgung und Pflegeinfrastruktur in der ländlichen Region auch in der Zukunft unabdingbar. In einzelnen Bereichen des Rhein-Lahn-Kreises wurden hier bereits Projekte auf den Weg gebracht, um genau diese Vorsorge zu treffen und die Problematik anzugehen. Unter anderem nimmt die Gemeinde Weisel als Teil der Verbandsgemeinde Loreley derzeit an einer entsprechenden Zukunftswerkstatt zur Thematik teil.

Es gilt auch schon heute Sorge dafür zu tragen, sich bereits jetzt abzeichnende Engpässe in der Hausarztversorgung zu lösen. Für den SPD-Gemeindeverband Loreley und die SPD Rhein-Lahn ist dies eines der wichtigsten Zukunftsthemen. Daher möchten wir mit Ihnen über die Struktur der Haus- und Facharztpraxen sowie der Pflegeeinrichtungen ins Gespräch kommen und Lösungsansätze beraten. Wir laden dazu alle Interessierten herzlich ein. Die Veranstaltung ist öffentlich.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

24.02.2021 18:52 Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung kommt – Bundeskabinett setzt Einigung der Koalitionsfraktionen um
Die Koalitionsfraktionen haben sich darauf geeinigt, Abschlussprovisionen bei der Restschuldversicherung bei 2,5 Prozent zu deckeln. Mit dem heutigen Kabinettbeschluss hat die Bundesregierung diese Einigung umgesetzt. „Marktuntersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zeigen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Abschluss von Restschuldversicherungen außerordentlich hohe Abschlussprovisionen zahlen müssen. Auf diesen Missstand wollen wir nun reagieren und haben uns

24.02.2021 18:45 Drittes Corona-Steuerhilfegesetz unterstützt Familien und Unternehmen
Mit dem heute im Finanzausschuss beschlossenen Dritten Corona-Steuerhilfegesetz werden Familien und Unternehmen bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie unterstützt. Von den steuerlichen Erleichterungen geht ein positiver Impuls für die konjunkturelle Erholung aus. „Der Finanzausschuss hat heute das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen. Die in dem Gesetz enthaltenen steuerlichen Erleichterungen in Höhe von rund 7,5 Milliarden

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo