Kreisvorsitzender Mike Weiland begrüßt Initiative der SPD-Landtagsfraktion: 1 Million Tonnen Salz dürfen nicht einfach i

Veröffentlicht am 10.12.2014 in Pressemitteilung

Pläne, in Frankreich fast 1 Million Tonnen salzhaltige Abwässer in den
Rhein oder in die Mosel einzuleiten, beunruhigen nach Angaben des
SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland nicht nur die SPD-Fraktion im
rheinland-pfälzischen Landtag, sondern aktuell auch den SPD-Kreisverband
Rhein-Lahn.

Wie jetzt bekannt wurde, plant eine belgische und eine US-amerikanische
Firma, die in Lothringen Produktionsstätten für Düngemittel und Soda
betreibt, eine Pipeline zur Entlastung des dortigen regionalen Grundwassers
zu bauen, die bei Gambsheim in den Rhein oder alternativ in die untere
Mosel bei Remich Abwässer einleitet. Derzeit wird dieses verunreinigte
Abwasser in die Meurthe eingeleitet und belastet das weiter nördlich
gelegene Grundwassereinzugsgebiet der Stadt Metz. Ähnliche
Grundwasserschäden müssen jetzt die Rheinanlieger mit der geplanten
Calciumchlorideinleitung bis ungefähr nach Koblenz befürchten, wenn das
246 Mio. EUR teure Projekt realisiert wird.

Wie der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Roger Lewentz gegenüber Mike
Weiland erläutert, hat die parlamentarische Geschäftsführerin Barbara
Schleicher-Rothmund gestern bereits dazu Folgendes erklärt: "Durch diese
Pläne könnte die Qualität des Wassers der Flüsse gefährdet und die
vielen Maßnahmen zur ökologischen Aufwertung der Flüsse in Frage
gestellt werden." Mike Weiland stellt jedoch nicht nur diese Maßnahmen in
Frage, viel wichtiger ist ihm in diesem Zusammenhang auch der Hinweis
darauf, dass vielerorts entlang der Rheinschiene die Trinkwasserversorgung
vom Fluss abhängig ist. Roger Lewentz, der bereits 1986 zu Zeiten der
damaligen Sandoz-Katastrophe politisch aktiv war, erinnert sich an dieses
Ereignis zurück, bei dem verunreinigtes Löschwasser, das bei einem Brand
in den Rhein gelaufen war, die Rheingemeinden vor erhebliche Probleme
stellte.

Die SPD-Landtagsfraktion wird diese nun vorgesehenen Pläne kritisch im
Parlament begleiten, da die Lebensqualität und Gesundheit der Bürgerinnen
und Bürger für die SPD an erster Stelle stehen. Dies wird seitens der
Kreis-SPD ausdrücklich begrüßt und Mike Weiland betont: "Es kann nicht
sein, dass Rheinoberlieger so arglos mit der Gesundheit derjenigen Menschen
umgehen, die ihnen im Flussverlauf nachfolgen." Im besten Falle sollte man
sich an einem Fluss eher als Solidargemeinschaft verstehen, so der
SPD-Kreisvorsitzende abschließend.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo