Kreis-SPD: Gehemigungen der rechtsrheinischen Bahntunnel überprüfen - Antrag an Kreisverwaltung gestellt

Veröffentlicht am 07.03.2019 in Pressemitteilung

In der Rhein-Lahn-Zeitung vom 04.03.19 wurde darüber berichtet, dass für die linksrheinischen Bahntunnel zwischen St. Goar und Oberwesel offenbar keine gültigen Genehmigungen vorliegen. Die SPD im Rhein-Lahn-Kreis hat das zum Anlass genommen und eine Überprüfung der Genehmigungen der rechtsrheinischen Bahntunneln an Loreley und Rossstein gefordert. Fraktionsvorsitzender Carsten Göller und SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland haben dazu bereits ein erstes Gespräch mit Landrat Frank Puchtler geführt.

Göller hat nach dem Gespräch für die Sitzung des Kreisausschusses am 11. März 2019 eine Anfrage an die Verwaltung gestellt. Er will wissen, welche Genehmigungen für die Tunnel der Kreisverwaltung derzeit vorliegen. Ob die Genehmigungen für den heutigen Verkehr sowie den von der Deutschen Bahn in Aussicht gestellten Verkehr überhaupt ausreichen und ob die Sicherheitsvorkehrungen der Tunnel auf dem aktuellen Stand sind. „Der Brand eines Güterzugs in Unkel hat gezeigt, was auf der Rheinstrecke passieren kann“, erinnert Göller im Antrag an die Kreisverwaltung.

Hintergrund der Initiative ist auch, dass die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel prüft ob und wie die Angelegenheit auf dem Rechtsweg weiter verfolgt werden kann. Ziel der Verbandsgemeinde sei es, Tempolimits zu erreichen und Verkehr auf der Strecke zu reduzieren. „Ist man am Ende auf der linken Rheinseite erfolgreich, wird der Verkehr durch den Rhein-Lahn-Kreis geführt. Beide Rheinseiten müssen daher hier im Gleichschritt gegen die Gefahren durch die Bahn kämpfen“, machte Göller im Gespräch mit Weiland und Puchtler deutlich.

Auf der rechtsrheinischen Strecke gibt es an der Loreley und am Rossstein Bahntunnel die im 19. Jahrhundert errichtet und zwischen 1959 und 1961 erweitert wurden. Ob und welche Genehmigungen für diese Tunnel vorliegen, will die SPD im Rhein-Lahn-Kreis überprüfen lassen.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

VG-Bürgermeisterkandidatin

Anschreiben Wahl

Nachrichten

Test Hallo