SPD Rhein-Lahn und SPD Blaues Ländchen fördern nachhaltige Mobilität; 60 Minuten SPD bei der EGOM in Strüth

Veröffentlicht am 28.11.2023 in Pressemitteilung

Eine Stunde geballte Energie, spannende Diskussionen und wegweisende Perspektiven: Die SPD Rhein-Lahn und die SPD Blaues Ländchen hatten eine gemeinsame interessante Veranstaltung bei der EGOM (Energiegenossenschaft Oberes Mühlbachtal) in Strüth. Im Fokus stand dabei der Austausch mit den Gründungsmitgliedern und den Vertretern der EGOM, Klaus Steinbeck und dem Ortsbürgermeister Heiko Koch. Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten dem Impulsvortrag und beteiligten sich beim anschließenden Austausch. Mit dabei waren außerdem der Landtagsabgeordnete und neuer Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn, Manuel Liguori und Marc Schieche, Vorsitzender der SPD Blaues Ländchen.

Manuel Liguori eröffnete die Veranstaltung mit einer herzlichen Begrüßung und einem klaren Bekenntnis zur Bedeutung nachhaltiger Initiativen in der Region. Für Liguori war es die erste Veranstaltung nach seiner Wahl zum Vorsitzenden der SPD Rhein-Lahn und er besetzte gleich die Themen der aktuellen Zeit.

Nach der kurzen Eröffnung stellten die beiden Gründungsmitglieder der EGOM die Historie sowie das Modell der Genossenschaft vor. Die EGOM wurde 2016 mit zehn Personen im Gemeindeshaus in Strüth gegründet, erinnerte sich Heiko Koch. Bereits währenddessen hatte die Gemeinde die ersten Schritte in die Mobilitätswende gemacht und eine PV-Anlage sowie eine öffentliche Ladestation angeschafft, von der die Gemeinde noch heute profitiert. Heute kann die Genossenschaft auf viele Errungenschaften, die nun zu den Kompetenzfeldern gehören, zurückblicken. Carsharing, die Kalkulation von PV-Anlagen und eine umfassende Beratung stehen im Mittelpunkt der Geschäftsfelder. Von einem einfachen Schlüsselkasten, bei dem die Kunden vorab den Fahrzeugschlüssel abholen mussten, hat sich die EGOM zu einer modernen Plattform entwickelt. Buchungen, das Öffnen und Schließen der Fahrzeuge sowie die Abrechnungen werden nun zentral über eine App gesteuert. Aktuell stehen vier E-Autos im Angebot, die in verschiedenen Orten der Verbandsgemeinde stationiert sind und von jedem gebucht werden können. Wirtschaftlichkeit war ein Schlüsselthema des Austausches – die Basis, um das Hauptziel der EGOM zu erreichen: eine kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zur herkömmlichen Fortbewegung. Das Interesse an der Erweiterung des Carsharing-Angebots war spürbar, ebenso wie die Tatsache, dass die öffentliche Ladesäule nicht nur von Carsharern, sondern auch von Besitzern von E-Autos genutzt werden können. Alles in allem ein gutes Portfolio, um eine breite Kundschaft zu werben. Nun müsse allerdings der nächste Schritt gegangen werden, damit viele neue Kundinnen und Kunden das Angebot auch nutzen – Marketing. Mit einer gezielten Zweitwagenkampagne versuche man, die Interessierten zum Umdenken anzuregen. Statt die Anschaffung eines Zweitwagens, solle vermehrt auf das Angebot der EGOM gesetzt werden.

Mike Weiland, Bürgermeister, und Manuel Liguori, der auch ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Nassau ist, brachten frischen Impulse in den Austausch. Beide boten der EGOM im Nachgang der Veranstaltung einen konstruktiven Austausch an, ob eine Erweiterung in andere Verbandsgemeinden denkbar wäre und wie sie dort unterstützen könnten. Ein konstruktiver Austausch darüber, wie die EGOM auf Verbandsgemeinde- bzw. Stadtebene noch effektiver agieren kann, bildete den zukunftsweisenden Abschluss der Veranstaltung.

Die Teilnehmenden verließen die Veranstaltung mit neuen Erkenntnissen, frischen Ideen und dem Bewusstsein, dass durch gemeinsames Engagement viel erreicht werden kann. Die SPD Rhein-Lahn und die SPD Blaues Ländchen bedanken sich bei allen Teilnehmenden sowie den Gründungsmitgliedern der EGOM für einen spannenden und produktiven Abend. Der Weg zu einer nachhaltigen und umweltbewussten Zukunft bleibt das gemeinsame Ziel, dem sich die politische Arbeit der SPD in der Region mit Leidenschaft widmet.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo