SPD legt Kandidaten für Verbandsgemeinderat fest

Veröffentlicht am 25.01.2019 in Allgemein

Der Gemeindeverband Aar-Einrich hat seine Liste zur Verbandsgemeinderatswahl am 26. Mai nominiert: Mit einer guten Mischung aus bekannten Kommunalpolitikern und engagierten, neuen Gesichtern aus fast allen Ortschaften ziehen die Sozialdemokraten in den Wahlkampf.

Angeführt wird die Liste von Evelin Stotz, die ebenfalls als Bürgermeisterin der neuen Verbandsgemeinde Aar-Einrich kandidiert. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, eine Liste aufzustellen, deren Kandidaten aus allen Generationen und aus allen Bereichen unserer Gesellschaft kommen! Wir sind durch unsere Kandidaten ein Querschnitt durch die Gesellschaft unserer Heimat und ein Teil von ihr“, so die Schiesheimerin überzeugt. Viele, wenn nicht alle der Kandidaten, sind in Vereinen und Verbänden tätig, setzen sich ehrenamtlich für die unterschiedlichsten Dinge ein und stehen dadurch für ihr Dorf, ihren Verein und ihre Region.


Durch die Aufstellung der Kandidaten ist für die SPD Aar-Einrich der Wahlkampf eröffnet: Klar soll sich zu relevanten, politischen Themen positioniert werden, damit dem Wähler deutlich wird, für was die SPD Aar-Einrich steht. Schwerpunkte sind und blieben auch in Zukunft ein solides Bildungsangebot, der Ausbau von Ganztagsplätzen in den Kitas der Region, eine umfassende medizinische Versorgung auf dem Land sowie Konzepte für eine bessere Verkehrsanbindung. Die Gemeinden sollen lebendig und lebenswert bleiben und dadurch Familien eine Perspektive bieten. Aber auch Arbeitgeber sollen unterstützt werden, indem ein gutes Handlungsumfeld geboten wird. „Sowohl die Region Einrich, als auch die Region Aar wurden kommunalpolitisch bisher maßgeblich von den SPD-Fraktionen in den beiden Verbandsgemeinderäten erfolgreich mitgestaltet. An unseren Fraktionen kam keiner der beiden Bürgermeister vorbei. Viele Projekte wurden von uns angestoßen und begleitet. Dabei waren immer Kostenbewusstsein, Innovationsfähigkeit, Sicherheit, und die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinden im Fokus. Und das soll auch in Zukunft so bleiben!“, erläutert Evelin Stotz.


1 Evelin Stotz Schiesheim
2 Jörg Denninghoff Allendorf
3 Melanie Schönbach Berndroth
4 Heiko Scheib Mudershausen
5 Sina Nink Schönborn
6 Bernd Salzmann Hahnstätten
7 Hans-Joachim Schäfer Katzenelnbogen
8 Peter Pelk Oberneisen
9 Thomas Pfaff Berghausen
10 Ulrich Ohlemacher Burgschwalbach
11 Volkmer Obst Niedertiefenbach
12 Timo Schneider Flacht
13 Lars Denninghoff Allendorf
14 Lothar Richter Niederneisen
15 Peter Schleenbecker Katzenelnbogen
16 Werner Jäger Kaltenholzhausen
17 Egon Maxeiner Kördorf
18 Rudolf Kubitza Lohrheim
19 Norbert Zach Ergeshausen
20 Uwe Meckel Oberneisen
21 Lilo Ohlbach Reckenroth
22 Josef Hoffmann Burgschwalbach
23 Klaus Föhrenbacher Katzenelnbogen
24 Dominik Dech Netzbach
25 Ingo Koch Klingelbach
26 Ehrenfried Bastian Burgschwalbach
27 Kai Gasteyer Schönborn
28 Heide Nickel Oberneisen
29 Volker Wolf Gutenacker
30 Anja Nau Kaltenholzhausen
31 Jan-Erik Graßmann Rettert
32 Rebecca Egert Stotz Schiesheim
33 Horst Meyer Allendorf
34 Christine Hennemann Oberneisen
35 Uwe Neudel Katzenelnbogen
36 Rainer Bach Hahnstätten
37 Sven Bingel Niedertiefenbach
38 Ralf Heil Burgschwalbach
39 Andrea Scheffler Katzenelnbogen
40 Waltraut Reichel-Bach Hahnstätten
41 Norbert Ohlbach Reckenroth
42 David Schmidl Lohrheim
43 Doris Stark Eisighofen
44 Felix Schön Schiesheim
45 Gabriele Kremer Klingelbach
46 Leon Ohl Mudershausen
47 Heike Krekel Dörsdorf
48 Peter Lock Allendorf
49 Christine Jeworrek Katzenelnbogen
50 Willi Gruber Hahnstätten
51 Andrea Verschuer Allendorf
52 Sören Glaßer Schiesheim
53 Nurije Soyudogan Katzenelnbogen
54 Harald Bach Mudershausen
55 Heiko Schönbach Katzenelnbogen
56 Mert Dincer Hahnstätten
57 Jochem Kliem Allendorf
58 Jessica Berger Niederneisen
59 Karl-Günther Kremer Klingelbach
60 Carolin Kuhmann Flacht
61 Otto Weil Allendorf
62 Knut Riemenschneider Niederneisen
63 Martina Schrage Allendorf
64 Jessica Böhme Zollhaus

 

VG-Bürgermeisterkandidatin

Anschreiben Wahl

Nachrichten

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo