SPD Fraktion im Kreistag fordert konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz

Veröffentlicht am 07.09.2019 in Pressemitteilung

Klimaschutz ist nicht nur ein wichtiges Thema – es ist vor allem auch ein dringliches Thema. „Die Zeit des ,man müsste‘ und ,man sollte‘ sind endgültig vorbei, wir müssen lieber heute als morgen anfangen, konkrete Projekte umzusetzen“, fordert die SPD-Fraktion im Kreistag rund um ihren Fraktionsvorsitzenden Carsten Göller. Dabei ist es wichtig, dass der Kreis, der sich bereits heute im Bereich des Umweltschutzes einige Projekte auf den Weg gebracht habe, weiter ausbaut; es braucht neue und kreative Ideen.

Bürgerinnen und Bürger mitnehmen – ein Klimaschutzmanager soll moderieren

Der Kreis alleine wird aber den Klimaschutz nicht nachhaltig und effizient vorantreiben; ein Bewusstsein bei den Bürger/innen zu schaffen und sie zu beteiligen ist daher von immenser Bedeutung. Dazu beantragt die SPD die Einrichtung einer/s Klimaschutzmanagers/in bei der Kreisverwaltung, die/der als Mittler/in zwischen Land, Energieagenturen, Kommunen und Vereinen agiert sowie als direkte/r Ansprechpartner/in den Bürger/innen zur Verfügung steht, Ideen kanalisiert und schließlich auf den Weg bringt. „So beteiligen wir die Menschen und so gewährleisten wir, dass kreative Ideen aus der Bevölkerung heraus umgesetzt werden. Das ist bedeutet für uns gemeinsam einen modernen Kreis gestalten.“

Zudem fordert die SPD, dass die/der Klimaschutzmanager/in einmal jährlich einen Klimatschutzbericht vorlegt. „Wir müssen unsere Klimaziele betiteln und die Zielerreichung anschließend auch evaluieren, reflektieren und abschließend optimieren“, betont Kreistagsmitglied Theresa Lambrich. „Nur so schaffen wir Verbindlichkeit.“

Konkrete Projekte zum Klimaschutz festlegen angehen

Die SPD Rhein-Lahn hat sich im Rahmen ihrer Klausurtagung zudem selbst einige Ideen auf den Weg gebracht, wie man den Klimaschutz im Rhein-Lahn-Kreis voranbringen könnte, und die sie nun mit einem Antrag im Kreistag verabschieden will. Unter anderem sind dies:

- die Schaffung von Bienenwiesen auf geeigneten Kreisliegenschaften

- Die Einrichtung eines Portals für die Bildung von Fahrgemeinschaften an Schulen.

- Unterstützung von „Umwelt Arbeitsgemeinschaften“ an Schulen, um bei den Schüler/innen ein Bewusstsein für Klimaschutz zu schaffen. Hier könnte man einen „Einsparwettbewerb“ für Müll, Strom und Heizung einführen – das eingesparte Geld wiederum könne für schuleigene Projekte zu Verfügung gestellt werden

- Vereine bei der Durchführung „Plastikfreie Feste“ unterstützen und beraten.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo