Masterplan für das Gelbachtal soll Zukunftsschub für Tourismus in Verbandsgemeinde Diez bringen

Veröffentlicht am 10.10.2022 in Pressemitteilung

Tourismus in der Verbandsgemeinde Diez: Anspruchsvoller und schneller, Qualität und Erlebnis – so das Motto von Bürgermeister Michael Schnatz, der jetzt zur aktuellen Ausgabe von „60 Minuten SPD“ im Bürgerhaus Isselbach auf Einladung der SPD Rhein-Lahn nicht nur über die bisherigen Errungenschaften in seiner Region für Gäste berichtete, sondern auch seine neuen Ideen zur Attraktivitätssteigerung im Tourismus in der Verbandsgemeinde Diez sowie vor allem mit Blick auf die positive Angebotsentwicklung im Gelbachtal vorstellte. „Mit dem Masterplan für das Gelbachtal möchte ich neue touristische Angebote entwickeln, die die Verbandsgemeinde touristisch noch breiter und zukunftsorientierter aufstellen, vor allem aber interessanter machen“, so Bürgermeister Michael Schnatz.

SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland bestätigte Michael Schnatz, dass die Region Diez touristisch bereits gut aufgestellt sei, jedoch die Ansätze von Michael Schnatz und Tourismusexpertin Sabine Ksoll genau richtig seien, um die Gäste auch künftig noch mehr anzusprechen. Als Leader-Fördermittel-Region gemeinsam mit den Verbandsgemeinden Bad Ems-Nassau, Aar-Einrich und Nastätten konnte man in der Diezer Region im wahrsten Sinne des Wortes schon viel Gutes auf den Weg bringen. „Der Tourismus hat eine enorme Bedeutung für die Wirtschaft und die Gastronomie“, betonen Sabine Ksoll und Michael Schnatz. Daher müsse man nach dem jetzt anstehenden Lückenschluss am Lahnradweg dafür Sorge tragen, die ansonsten auch teils bereits in die Jahre gekommene Strecke mit Blick auf die heutigen Anforderungen an die Qualität zu ergänzen. Ohnehin sei es erforderlich, Angebote modern weiterzuentwickeln.

Alles hatte seinerzeit mit kleinen Rad- und Wanderwegerouten rund um die Stadt Diez angefangen. Nach und nach wurden alle Ortsgemeinden an Rad- bzw. Wanderwege angebunden und ein entsprechendes Netz kreiert. In diesem Kontext wurden der Lahnwanderweg als einer der sieben Radfernwege in Rheinland-Pfalz und der Aartalradweg, über den im Bereich der Verbandsgemeinde Diez die Rundroute Rheinland-Pfalz führt, als Achsen genutzt. „Mit der Qualität nach dem HBR-Standard ist die Verbandsgemeinde Diez im Bestand sehr gut aufgestellt“, so Mike Weiland. Es gibt laut Schnatz und Ksoll Themenradwege und alle touristischen Wege führen auch zu einem bestimmten Ziel, beispielsweise einer Gastronomie oder Sehenswürdigkeiten. Rad- und Wanderkarten sind vorhanden.

Doch Michael Schnatz hat Weiteres im Blick: „Wir brauchen künftig auch Alltagsradwege.“ Dazu bedarf es nicht nur klarer Absprachen, wer für was zuständig ist - nämlich die Verbandsgemeinde für die Beschilderung und die Gemeinden für die Unterhaltung. Das müsse auch künftig Hand in Hand mit allen Beteiligten laufen, so Schnatz. Der Landesbetrieb Mobilität müsse darüber hinaus eingebunden sein, damit die Pendlerinteressen Berücksichtigung finden. „Bei den Wanderwegen braucht es darüber hinaus einer modernen Möblierung, Sitzmöglichkeiten, Infotafeln auf dem Stand der Zeit mit ergänzenden Web-Angeboten, die die Menschen ansprechen und unter denen sich der Gast per Smartphone tiefgründiger informieren kann, wenn er möchte“, so Sabine Ksoll. Auf Nachfrage eines Ortsbürgermeisters verwies Michael Schnatz auf den Start der neuen Leader-Förderperiode im kommenden Jahr. „Gerne komme ich in die Gemeinden und stelle die Möglichkeiten der Förderung dar, unterstütze mit Know-How auch die Projektaufstellung“, ermunterte der Bürgermeister die Gemeinden im Zuge des Regionalmanagements zum Mitmachen und ergänzte: „Wir müssen uns in der Vermarktung nicht nur regional, sondern vor allem auch national aufstellen. Eine große Unterstützung in der Wegeunterhaltung leisten die ehrenamtlichen Wanderwegepaten, denen Sabine Ksoll und Michael Schnatz bei dieser Gelegenheit herzlich dankten. Die Wegepaten melden beispielsweise Defekte oder beseitigen auch kleinere Mängel, so dass hier schnell reagiert wird. Der Clou der nächsten Jahre soll der Masterplan fürs Gelbachtal werden. „Hier müssen wir ganz neue Wege gehen. Es bedarf neuer Instrumente, um Menschen zum Urlaub in die schöne Verbandsgemeinde Diez zu locken“, so der Bürgermeister. Der Masterplan sieht unter Einbindung der Gemeinden unter anderem einen neuen Trail als Wanderweg von Obernhof bis Montabaur vor und Michael Schnatz betont: „Auch hier müssen wir viel interkommunaler denken als bisher, um langfristig Erfolg zu haben und im Tourismus Vorreiter zu sein. Die 60 Minuten der aktuellen SPD-Veranstaltung waren schnell vorbei, denn aus dem Bürgermeister sprudelte es gemeinsam mit der Tourismusexpertin Sabine Ksoll geradezu an Ideen und Vorhaben für die Verbandsgemeinde Diez. Hier sind Weiterentwicklungspotenziale massig in den Köpfen, die Michael Schnatz gerne umsetzen möchte.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo