Grenzüberschreitende Zusammenarbeit angestrebt

Veröffentlicht am 25.03.2014 in Kommunales

Landrat Burkhard Albers (Rheingau-Taunus-Kreis) im Gespräch mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Jung (Kreis Limburg-Weilburg) und Kreistagsfraktionsvorsitzendem Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) im Gespräch über grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

DIEZ | Auf Initiative von MdL Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) kamen Landrat Burkhard Albers aus dem Rheingau-Taunus-Kreis und der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung vom Kreis Limburg-Weilburg zum Rhein-Lahn-Forum nach Diez.

Am Beispiel der Durchführung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes für die Verbandsgemeinde Diez durch die Limburg Bereitschaftsdienstzentrale erläuterte der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung Modelle für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Für den Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises Burkhard Albers ist die Kooperation mit dem Abfallwirtschaftszentrum des Rhein-Lahn-Kreises in Singhofen, wo auch der Rheingau-Taunus-Kreis hinliefert, eine gute interkommunale Lösung. Das führt, so MdL Frank Puchtler, auch zu stabilen Gebühren und wirtschaftlichen sinnvollen Lösungen.

Weitere Themen des unter anderem vom Diezer Verbandsbürgermeister Franz Klöckner, dem Ersten Verbandsbeigeordneten Michael Schnatz, Verbandsbürgermeister Volker Satony (Hahnstätten) und weiteren Ortsbürgermeistern besuchten Forums waren Tourismus, Mobilität im ländlichen Raum, Verkehrsinfrastruktur, regenerative Energien, Gesundheitsversorgung, Oranienbad Limburg-Diez, Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung.

Ziel ist es, dass mit kommunaler Partnerschaft WinWin-Situationen für alle erreicht werden können. Auch die Konversion der Freiherr-vom-Stein-Kaserne, das von MdL Frank Puchtler geforderte Zukunftskonzept für die Bundeswasserstraße Lahn und der Bundesverkehrswegeplan sind Ansätze für grenzüberschreitenden Einsatz für die gesamte Region.

Kreistagsfraktionsvorsitzender Frank Puchtler bekräftigte die Perspektiven im Wege der Zusammenarbeit mit den beiden Nachbarkreisen. Gemeinsam können wir uns stärker auch im Hinblick auf andere Institutionen,so Frank Puchtler, im Interesse unserer Heimat positionieren.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

05.02.2023 15:53 Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel
Was an Unterstützung möglich ist, machen wir auch möglich Die aktuelle Lage ist für Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der Ukraine und dem generellen Fluchtgeschehen zweifelsohne herausfordernd, sagt Dirk Wiese. Er nimmt aber auch die Union in die Pflicht. „Die aktuelle Lage ist für die Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der… Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel weiterlesen

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo