100% für Frank Puchtler - Landrat mit Herzblut

Veröffentlicht am 25.02.2014 in Kommunales

Fotostrecke»

RHEIN-KAHN-KREIS | Mit kräftigem Rückenwind aus den eigenen Reihen geht Kreistagsfraktionsvorsitzender Frank Puchtler in die Landratswahl am 25. Mai 2014. Die SPD im Rhein-Lahn-Kreis hat ihn im Miehlener Bürgerhaus mit 100 Prozent der Stimmen offiziell nominiert. "Ich möchte mein ganzes Herzblut für unseren Rhein-Lahn-Kreis einsetzen", so Kreisvorsitzender Puchtler in seiner Rede. Mit minutenlangem Applaus und zahlreichen unterstützenden Wortmeldungen zeigt die Rhein-Lahn SPD, dass sie geschlossen hinter ihrem Landratskandidaten steht.

Mit Frank Puchtler hat die SPD einen erfahrenen und engagierten Kommunal- und Landespolitiker nominiert. Puchtler ist seit 2001 Landtagsabgeordneter und leitet im Mainzer Landtag den Haushalts- und Finanzausschuss. Der einflussreiche Ausschuss entscheidet über alle finanziellen Belange des Landes. So konnte er sich aus dieser Position heraus immer wieder erfolgreich für viele Projekte und Initiativen im Rhein-Lahn-Kreis einsetzen. Daneben bringt Puchtler als Stv. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hahnstätten seit 15 Jahren eine langjährige Verwaltungs- und Führungserfahrung mit. Als Stv. Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Oberneisen kennt er die Arbeit vor Ort aus der praktischen Erfahrung. Seit 1999 Mitglied des Kreistages führt er seit Jahren als Vorsitzender die SPD-Kreistagsfraktion, arbeitet im Kreisausschuß, Sportstättenbeirat und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises und ist damit tief mit den Themen des Kreises und der Kreisverwaltung vertraut. Das Halbmarathonläufer Frank Puchtler den Nerv der SPDler und der Menschen im Kreis mit seinen Worten trifft, davon ist auch einer Überzeugt, der es wissen muss. Landrat a.D. Günter Kern verwies auf die tagtägliche Arbeit des Landtagsabgeordneten, der unermüdlich für die Menschen sowie Städte und Gemeinden im Einsatz ist. "Nur so jemand kennt und versteht diesen Kreis und weiß wie er ihn weiterentwickeln kann", lautet Kerns Fazit. Roger Lewentz, SPD-Landesvorsitzender, ging auf die Arbeit von Puchtler im Mainzer Landtag ein. Als Vorsitzender des wichtigen Haushalts- und Finanzauschusses bescheinigt er Puchtler hohe Sachkompetenz und Führungsverantwortung. "Frank hat in Mainz wertvolle Erfahrungen gesammelt, die er in die Leitung der Kreisverwaltung einbringen wird", ist sich Lewentz sicher. Auch Gisela Bertram (Nievern), Kreisbeigeordnete, und Carsten Göller (Eschbach), SPD-Fraktionsgeschäftsführer, bescheinigten Puchtler, der als Sparkassenbetriebswirt über langjährige Erfahrungen im Wirtschafts- und Finanzwesen verfügt, eine hohe Sach- und Fachkompetenz. "Niemand sonst ist so tief in den Themen drin und niemand sonst weiß so genau über diesen Kreis Bescheid" sagte Carsten Göller am Rande der Mitgliederversammlung. In einem Grußwort hat auch der Bürgermeisterkandidat für die VG Nastätten, Thomas Scholl, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Puchtler gelobt. Die beiden Kandidaten wollen nach dem 25. Mai 2014 sehr eng und zielorientiert zusammenarbeiten. Zustimmende und unterstützende Worte an Frank Puchtler gab es auch von Schiesheims Ortsbürgermeisterin Evelin Stotz, vom Ersten Beigeordneten der VG Diez, Michael Schnatz, den Bürgermeistern Ottmar Kappus (Weisel) und Karl-Heinz Lachmann (Kaub), der jungen Kreistagskandidatin Melanie Schönbach (Berndroth) sowie den beiden VG-Fraktionsvorsitzenden Jörg Denninghoff (Allendorf) und Mike Weiland (Kamp-Bornhofen). Mehr Informationen über Frank Puchtler gibt es auch im Internet unter www.frankpuchtler.de.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

25.06.2020 08:46 Europa solidarisch voranbringen
In wenigen Tagen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – in einer Zeit, die für Europa richtungsweisend sein dürfte, und zwar vor allem in den Fragen: Wie bewältigen wir diese aktuelle Krise? Wie gehen wir aus ihr hervor? Und was bedeutet das für den Zusammenhalt in Europa? Für uns heißt das: Große Aufgaben, aber mindestens auch ebenso

25.06.2020 06:44 Solidarpakt für Kommunen – Wir stärken Kommunen
Unsere Heimat, das sind unsere Städte und Gemeinden. Doch die Corona-Pandemie reißt gewaltige Löcher in ihre Kassen. Wir spannen jetzt einen Rettungsschirm, damit die Kommunen die Zukunft gestalten können. Mit Investitionen in gute Schulen und Kitas, Altenpflege, Feuerwehr, Busverbindungen und Schwimmbäder. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von der SPD hart erkämpften Solidarpakt Kommunen beschlossen.

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo