100% für Frank Puchtler - Landrat mit Herzblut

Veröffentlicht am 25.02.2014 in Kommunales

Fotostrecke»

RHEIN-KAHN-KREIS | Mit kräftigem Rückenwind aus den eigenen Reihen geht Kreistagsfraktionsvorsitzender Frank Puchtler in die Landratswahl am 25. Mai 2014. Die SPD im Rhein-Lahn-Kreis hat ihn im Miehlener Bürgerhaus mit 100 Prozent der Stimmen offiziell nominiert. "Ich möchte mein ganzes Herzblut für unseren Rhein-Lahn-Kreis einsetzen", so Kreisvorsitzender Puchtler in seiner Rede. Mit minutenlangem Applaus und zahlreichen unterstützenden Wortmeldungen zeigt die Rhein-Lahn SPD, dass sie geschlossen hinter ihrem Landratskandidaten steht.

Mit Frank Puchtler hat die SPD einen erfahrenen und engagierten Kommunal- und Landespolitiker nominiert. Puchtler ist seit 2001 Landtagsabgeordneter und leitet im Mainzer Landtag den Haushalts- und Finanzausschuss. Der einflussreiche Ausschuss entscheidet über alle finanziellen Belange des Landes. So konnte er sich aus dieser Position heraus immer wieder erfolgreich für viele Projekte und Initiativen im Rhein-Lahn-Kreis einsetzen. Daneben bringt Puchtler als Stv. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hahnstätten seit 15 Jahren eine langjährige Verwaltungs- und Führungserfahrung mit. Als Stv. Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Oberneisen kennt er die Arbeit vor Ort aus der praktischen Erfahrung. Seit 1999 Mitglied des Kreistages führt er seit Jahren als Vorsitzender die SPD-Kreistagsfraktion, arbeitet im Kreisausschuß, Sportstättenbeirat und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises und ist damit tief mit den Themen des Kreises und der Kreisverwaltung vertraut. Das Halbmarathonläufer Frank Puchtler den Nerv der SPDler und der Menschen im Kreis mit seinen Worten trifft, davon ist auch einer Überzeugt, der es wissen muss. Landrat a.D. Günter Kern verwies auf die tagtägliche Arbeit des Landtagsabgeordneten, der unermüdlich für die Menschen sowie Städte und Gemeinden im Einsatz ist. "Nur so jemand kennt und versteht diesen Kreis und weiß wie er ihn weiterentwickeln kann", lautet Kerns Fazit. Roger Lewentz, SPD-Landesvorsitzender, ging auf die Arbeit von Puchtler im Mainzer Landtag ein. Als Vorsitzender des wichtigen Haushalts- und Finanzauschusses bescheinigt er Puchtler hohe Sachkompetenz und Führungsverantwortung. "Frank hat in Mainz wertvolle Erfahrungen gesammelt, die er in die Leitung der Kreisverwaltung einbringen wird", ist sich Lewentz sicher. Auch Gisela Bertram (Nievern), Kreisbeigeordnete, und Carsten Göller (Eschbach), SPD-Fraktionsgeschäftsführer, bescheinigten Puchtler, der als Sparkassenbetriebswirt über langjährige Erfahrungen im Wirtschafts- und Finanzwesen verfügt, eine hohe Sach- und Fachkompetenz. "Niemand sonst ist so tief in den Themen drin und niemand sonst weiß so genau über diesen Kreis Bescheid" sagte Carsten Göller am Rande der Mitgliederversammlung. In einem Grußwort hat auch der Bürgermeisterkandidat für die VG Nastätten, Thomas Scholl, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Puchtler gelobt. Die beiden Kandidaten wollen nach dem 25. Mai 2014 sehr eng und zielorientiert zusammenarbeiten. Zustimmende und unterstützende Worte an Frank Puchtler gab es auch von Schiesheims Ortsbürgermeisterin Evelin Stotz, vom Ersten Beigeordneten der VG Diez, Michael Schnatz, den Bürgermeistern Ottmar Kappus (Weisel) und Karl-Heinz Lachmann (Kaub), der jungen Kreistagskandidatin Melanie Schönbach (Berndroth) sowie den beiden VG-Fraktionsvorsitzenden Jörg Denninghoff (Allendorf) und Mike Weiland (Kamp-Bornhofen). Mehr Informationen über Frank Puchtler gibt es auch im Internet unter www.frankpuchtler.de.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

02.05.2021 17:32 Für schnelle Umsetzung des Pflege-Tariftreue-Gesetzes
Die SPD-Fraktionsvizinnen Bärbel Bas und Katja Mast wollen ein Pflege-Tariftreue-Gesetz: Pflegeeinrichtungen müssen Beschäftigte tariflich oder nach kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien entlohnen. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Pflegekräfte in Deutschland leisten tagein tagaus Großartiges – das gilt noch viel mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Es wird höchste Zeit, dass diese wertvolle Arbeit auch finanziell stärker gewürdigt wird. Die Initiative von Olaf Scholz und

01.05.2021 03:26 #GEMA1NSAM – SOLIDARITÄT IST ZUKUNFT!
Das Motto zum 1. Mai weist uns den Weg aus der Krise. Wir wollen mit solidarischer Politik die Gesell­schaft von morgen gestalten – gemeinsam mit Dir. weiterlesen auf https://www.spd.de/gema1nsam/

29.04.2021 17:27 TEMPO FÜR MEHR FREIHEITEN
Kanzlerkandidat Olaf Scholz macht sich für mehr Freiheiten für Corona-Geimpfte stark. Denn: Wer geimpft ist, genesen oder negativ getestet ist keine Gefahr mehr für andere. Die Grundsätze des Rechtsstaats gelten immer – in normalen Zeiten ebenso wie natürlich auch in der Pandemie. Und das heißt: „Es ist völlig klar, dass Grundrechtseinschränkungen nur so lange zu

26.04.2021 12:06 Stiftung für Orte der Demokratie
Im Bundestag wurde am Freitag (23.04.2021) ein Gesetz zur Gründung einer „Stiftung der Orte deutscher Demokratiegeschichte“ in erster Lesung beraten. Das Magazin für Kommunalpolitik Demo sprach mit MdB Marianne Schieber über die Hintergründe und Inhalte des Stiftungsgedanken unterhalten. Das Interview: https://www.demo-online.de/artikel/stiftung-demokratie-ort-erlebbar

Ein Service von info.websozis.de

Test Hallo